Filmarchiv


Zurück zur Liste


Cover fehlt wohl noch...

Freigabe

FSK o.A.

Ton

Deutsch DD 5.1

Bildformat

1,85:1

Titel

Deutschland. Ein Sommermärchen

Jahr
2006
Genre
Sportfilm
Doku
Regie
Sönke Wortmann
Darsteller
Jürgen Klinsmann
Bernd Schneider
Bastian Schweinsteiger
Tim Borowski
Sebastian Kehl
Gerald Asamoah
Lukas Pod...
Review

Das man eine Nationalelf auf Schritt und Tritt verfolgen kann scheint unmöglich? Sönke Wortmann hat es geschafft. Dann auch noch auf eine
Art und Weise, die es schafft, selbst mich als „Nichtfußballfan“ sagen zu lassen, dass es ein guter Film ist. Tolle Sache Einblicke und Rückblicke,
die beeindrucken! Es ist schön unsere Nationalelf so kennen lernen zu dürfen. Zu sehen wie sie miteinander trainieren und Spaß haben. Zum Beispiel
die Szene in den ersten 15 min. als im Elfmetertraining vorausgesagt werden soll wo die „Kugel“ reingehen soll. Schweini´s Elfer wird gehalten (von Kahn)
und zur Strafe muss er auf Arne´s Geburtstag Kellnern! Das ist lustig. - Also die nutella Werbung ist gar nicht so abwegig -.

Schön fand ich auch, als auf einmal Angela Merkel begrüßt wird. Eine kleine Rede hält und der Mannschaft alle gute wünscht -Zitat-“good luck“.
Dann wird Lehmann vor Merkel bloßgestellt, er hätte da mal was zu fragen. Und fängt an -Zitat-“Was wäre für mich ein Anreiz wieder nach Deutschland
zu kommen, für mich und meine Familie?“ Merkel verrät ein paar Insidertipps, haha.

Es werden wie gesagt Trainingseinheiten sowie die Spiele der Nationalelf gezeigt. Zwischendurch und fast Hauptsächlich wird von jedem einzelnen
aus deren Sicht erzählt. Auch Lehmann vs. Kahn wird angesprochen. Wie die beiden zu sich stehen und wie die beiden Welttorhüter sich indirekt
aus dem weg gehen!

Alles in allem ein gelungener Sportfilm mit allen Höhen und Tiefen unserer Nationalelf. Der Film zeigt auch welcher Druck auf die Spieler wirkt und
wie sie damit umgehen müssen!

Autor:(Mazdich)

Seitenanfang

Inhalt

Seit dem Konföderationen-Pokal 2005 waren Sönke Wortmann (Das Wunder von Bern) und sein Kameramann Frank Griebe (Das Parfüm) als ständige
Begleiter der Mannschaft dabei. Die Entscheidung, auch während der WM 2006 filmen zu dürfen, fiel allerdings erst später. Als Mitglied der
DFB-Delegation bekam Wortmann die Gelegenheit, hinter den Kulissen zu drehen, während Griebe für die Außenaufnahmen auf dem Spielfeld zuständig war.
Wortmann und Griebe begleiteten die deutsche Nationalelf während der Vorbereitungszeit und allen Länder- und Testspielen. Zu Beginn zeigt der Film die
Vorbereitung auf Sardinien sowie in Genf, wo unter anderem auch Michael Schumacher die Nationalmannschaft besucht. Es folgt der weitere Verlauf durch
die verschiedenen WM-Episoden bis zur Abschlussfeier auf der Fanmeile in Berlin.

Dabei fingen die Kameras alltägliche Situationen der Spieler, des Trainerstabs und der Mannschaftsbetreuer ein. Die Weltmeisterschaft 2006 zeigt der
Film aus dem Blickwinkel der DFB-Auswahl. Für den Film typische Szenen sind Blicke hinter die Kulissen wie z.B. Aufnahmen aus der
Umkleidekabine, dem Mannschaftsbus oder den Hotelzimmern der Spieler. Dabei fällt auf, dass die Mannschaft von dem Trubel im Verlauf dieses
Turniers nicht viel mitbekommt, weil die Spieler in den Hotels relativ abgeschottet werden. (Quelle:Wikipedia)

Seitenanfang

Hier gibt es noch mehr Infos
Online Film Datenbank

Kontakt: Auch@ich-schau-filme.de

Seitenanfang eine Seite zurück springen